Webseite von Peter Märki    Aktuelle Seite: Album -> Pünterswis -> Solaranlage Thermik -> 2007-04-14 Kummer        Druckversion

 

  Home
  Album
    Divers
    Nino
    Jana
    Familie
    Boot
    Ferien
    Pünterswis
      2010-08-01 Impressionen
      2009-05-28 Impressionen
      2007-08-08 Regen
      2007-06-21 Regen
      2007-04-20 Spielplatz Einweihung
      2007-04-10 Impressionen
      Solaranlage Photovoltaik
      Solaranlage Thermik
        2007-11-28 Thermobilder
        2007-11-28 Impressionen
      > 2007-04-14 Kummer
        2007-02-05 Erste Erfahrungen
        2006-10-17 Inbetriebnahme
        2006-06-21 Installation
        2006-05-19 Planung
      Rutsche
      Werkstatt
      2006-10-05 Pläne
      2006-08-23 Befestigen an Fermacell
      2006-08-13 Keller streichen
      2006-08-09 Baubesichtigung
      2006-07-04 Das Haus wird aufgestellt
      2006-05-06 Besichtigung Häuser
      2006-03-31 Impressionen Baustelle
      2006-03-02 Kaelin
      2005-12-12 Farben und so...
      Wo ist das
    Projekte
  Links
  Kontakt
  Site Map
  Durchsuche www.positron.ch


Pünterswies Solaranlage Kummer

2007-04-14 Kummer

Ich höre aus dem Technikraum wie es plätschert. Oben am Wärmespeicher tropft Wasser über den Speicher auf den Boden. Ich werfe Wäsche auf den Boden um das Wasser von den Gestellen fern zu halten. Es wird mehr Wasser. Ich rufe die Notfallnummer der Heizungsfirma an. Der Mann kann mir auch nicht wirklich helfen. Ich berühre das Überdruckventil bei welchem das heisse Wasser heraus kommt; jetzt spritzt es erst recht.

Zusammen mit einem Nachbarn lasse ich Wasser aus dem Heizungskreis in die Kanalisation ablaufen. Geschafft! Es plätschert nicht mehr.

Zum Glück war ich zu hause, zum Glück habe ich das Wasser bemerkt.

 

Jetzt muss ich nur noch die Sauerei am Boden aufputzen, die Gestelle abtrocknen ...

Vielen Dank an alle Nachbarn welche mir zur Hilfe geeilt sind.

 

Vor dem Ablassen vom Wasser war folgende Situation:

  • Speichertemperatur 88 Grad C (Speicherschutz beginnt ab 90 Grad C).
  • Heizkreis Druck 3 bar (noch im Grünen).
  • Am Abend war die Kollektortemperatur auf 132 Grad angestiegen: Das Wasser in den Kollektoren ist also verdampft. Das Expansionsgefäss war heiss.

 

Ist das Überdruckventil defekt? Ist der Systemdruck falsch eingestellt? Keine Ahnung.

 

(2007-05-11 Nachtrag: Expansionsgefäss wurde falsch dimensioniert, müsste grösser sein.)

Leider habe ich erst zwei Tage später Photos gemacht. Jetzt ist wieder alles getrocknet. Klick: Grossformat
Das Thermometer war voll gefüllt. Jetzt trocknet es wieder. Klick: Grossformat
Die Isolation ist an verschiedenen Orten geschmolzen. Das macht mir einen sehr unprofessionellen Eindruck; habe ich doch die falsche und stellenweise fehlende Isolation vor Monaten reklamiert. Klick: Grossformat
Teils Verschraubungen sind verzinkt; sollte nicht sein weil das Antifrogen das Zink angreifft. Tja.
Es ist jetzt bald 3/4 Jahre her, seit ich die liederliche und teilweise falsche Isolation reklamiert habe. Einige Telefonate und Diskussionen. Passiert ist noch nichts. Klick: Grossformat
Die Solaranlage im Keller strahlt wie ein Öfeli. So muss zumindest meine Waschmaschine nicht frieren. Und bei Sonne verbreitet sich ein intensiver Mief wegen der wieder aufschmelzenden Isolation. So weiss ich auch ohne Blick auf die Funktionsanzeige, ob die Anlage noch läuft. Praktisch, oder? Klick: Grossformat
Klick: Grossformat

©2015 Peter Märki, Last Change 2007-06-21