Webseite von Peter Märki    Aktuelle Seite: Album -> Ferien -> 2010 England -> Erste Woche        Druckversion

 

  Home
  Album
    Divers
    Nino
    Jana
    Familie
    Boot
    Ferien
      2010 England
        Hinreise und erste Tage
      > Erste Woche
        Fence und so
        Weitere Woche
        Letzte Woche Wowley
        Graig Fach
        Am Fluss und so
        Weiter...
        Geburi ...
        Leckage
        Pentewan 1
        Pentewan 2
        Kennack Sands 1
        Kennack Sands 2
        Rückreise
      2009 April Sardinien
      2008-06-28 Urnäsch
      2008-05-10 Urnäsch
      2004-08-06 Sardinien
      2004-08-06 Sardinien Siedlung
      2004-07-31 La Punt
      2004-04-19 Sylt
      2002-09-21 Ferien in Italien
      2002-07-29 Ferien in Auslikon
      2001-10-20 Ferien auf Salina in Sizilien mit Rätus, Monika, Peter und Sonja
      2001 Zelt-Ferien in Davos Munts
      2001-06-04 Langes Wochenende in Fanas mit Jesse, Simone, Sonja und Peter
      2000-07 Kanuferien in Frankreich
      1999-09-02 Wandern in der Greina Ebene
      1998 Neuseeland
      1990 Island
    Pünterswis
    Projekte
  Links
  Kontakt
  Site Map
  Durchsuche www.positron.ch


Ferien England

2010-03-11 bis 2010-03-17 auf der Wowley-Farm.

Brandy (Hund) mit Nino am Spielen auf Peters Handy (Kügelispiel).

 

(Foto von Jana).

Klick: Grossformat
Sonja in der Küche.

 

(Foto von Jana).

Klick: Grossformat
Jana und Nino haben Sachen zum Spielen bekommen. Jana hat die Bärli schön hingestellt und ein Foto gemacht. Klick: Grossformat

Jana am Feuer. Klick: Grossformat
Kurzfilm: Nino mit Hund, Nino findet einen schönen Stein. 20100312_115858_ni.avi
Kurzfilm: Jana lässt die Hühner raus. 20100316_104452_ja.avi

Der Bagger beim Misthaufen.

Ein ganz seltenes Exemplar von JCB. Er kann sich beliebig um die vertikale Achse drehen.

Klick: Grossformat
Nino im Bagger.

Die Halterung der Steuerknüppel ist gebrochen. Die Steuerung ist sehr schwierig, will man den rechten Knüppel bedienen so muss man den linken etwas weiter unten halten und so die Ventile an Ort halten.

Klick: Grossformat
Nino durchs Fenster. Klick: Grossformat
Der Motor. Klick: Grossformat
Die Schaufel. Klick: Grossformat
Kurzfilm: Dougle startet den Motor (kurzer Ausschnitt, das ganze dauert Minuten).

Vor dem Starten des Motors wird der Akku eingebaut (der Stromgenerator funktioniert nicht mehr, und so muss der Akku in der Werkstatt geladen werden).

Der Auspuff ist durchgerostet, die Abgase dampfen aus dem Motorenraum. Notdürftig ist der Motorenraum von der Luftansaugung getrennt, damit der Luftfilter nicht sofort verstopft.

Ich staune, dass sich der Bagger überhaupt bewegt.

20100313_141018_jbc_starten.avi
Kurzfilm: Eine Schaufel voll Muck (Mist).

So gut konnte ich es auch nach einer halben Stunde nicht. Ist extrem schwierig, insbesondere weil die Steuerung fast auseinanderfällt, der Arm von alleine wieder nach unten sinkt (leckage bei den Dichtungsringen).

Unglaublich kraftvoll ein solcher Bagger, massiv überdimensioniert für die Aufgabe auf dieser Farm.

20100313_143436_mug.avi

Die Schweine geniessen es. Klick: Grossformat
Klick: Grossformat
Kurzfilm: die grösseren Schweine freuen sich lautstark auf das Fressen (ohrenbetäubend). 20100316_102434_pigs.avi
Kurzfilm: die Schweine fressen, es ist wieder ruhig. 20100316_103516_pigs.avi

Baden ist dringend nötig.
Ein Telefon an der Badewanne. So was haben wir nicht zu Hause. Klick: Grossformat
Nino probiert das Telefon sofort aus: Abgesehen von Gluckergeräuschen funktioniert es perfekt. Klick: Grossformat
Kurzfilm: Nino am Telefon. 20100314_204912_ni.avi
Nino und Jana in der Badewanne, Fudis zensuriert. Klick: Grossformat

Brandy beim Knochenfressen.

 

(Foto von Jana).

Klick: Grossformat
Fotoapparat auf der Komode.

(Foto von Jana).

Klick: Grossformat
(Foto von Jana). Klick: Grossformat

Sicht aus dem Wohnmobil. Klick: Grossformat

Werkstatt nach einigen Tagen Aufräumen durch Peter. Klick: Grossformat
Werkzeuge im Gestell. Klick: Grossformat
Klick: Grossformat
Holz schön geordnet und griffbereit. Klick: Grossformat
Freie Fläche (was für eine Freude). Klick: Grossformat
Klick: Grossformat
Nino und Jana. Klick: Grossformat

Nino mit frischen Eiern. Klick: Grossformat

Das Feld ist trocken, es ist Zeit, das ungewünschte Gras (Büschel) auszureissen.

Harrow (eggen).

Klick: Grossformat
Ein Haken. Dieser reisst das nicht gewünschte Gras raus. Klick: Grossformat
Wird mit einer schweren Kette am Traktor befestigt. Klick: Grossformat
Klick: Grossformat
Traktor bereit zum eggen.

 

Motor Speed ca. 1500 RPM (die Anzeige funktioniert leider nicht mehr).

Gear: 7

Klick: Grossformat
Kurzfilm: Nino beim Traktorfahren. 20100316_132758_pe_ni.avi
Kurzfilm: eggen. 20100316_145750_harrow.avi
Plan zum eggen des Feldes, gezeichnet von Dougle.

 

Rechts oben Feuchtegebiet mit vielen Drachen. Hier nicht durchfahren, sonst wird man mitsamt dem Traktor gefressen.

Links oben Steine und andere Drachen. Vorsicht, auch hier nicht durchfahren, andere Drachen, nicht minder gefährlich.

Unten Anleitung zum Fahrmuster: Zu erst zwei Kreise fahren, dann hin und her, jeweils eine Light-Bulb am Ende fahren.

Klick: Grossformat
So bin ich effektiv gefahren. Weil es so viel Spass gemacht hat, bin ich viel zu lange im Kreis gefahren. (erster Tag gelb). Weil das schon immer so gemacht wurde und daher schon besser sei, fahre ich am zweiten Tag (orange) wie gewünscht hin und her.

Im kleinen nicht befahrenen Feld hat es viel Wasser und Löcher, daher habe ich es gleich ausgelassen.

Dort wo die Linien etwas verzittert sind, sind wohl Jana oder Nino gefahren. Ich sagte jeweils "Links, Rechts, gut ...".

Klick: Grossformat

Dougle hat ein Reh in einer Hecke gefunden. Das Reh wird später zerlegt: das Rehfell soll noch gebraucht werden. Klick: Grossformat
Noch nicht lange tot, ist noch beweglich. Klick: Grossformat

Heute fuhren wir zum Supermarkt mit Lorraine. Nino fragte bei der Hinfahrt: Papi, gäll d'Wält fangt i de Schwiiz aa?

 

Nino wurde heute zum dritten mal vom Güggel angeflattert. Vermutlich muss der Güggel daher nächstens sein Leben lassen :(

 

Jana hat in der Scheune eine Ratte gesehen. Die Kinder haben fest Angst, vermutlich noch mehr als die Ratten.

 

Uns gefällt es sehr!


©2015 Peter Märki, Last Change 2011-08-17