Webseite von Peter Märki    Aktuelle Seite: Album -> Ferien -> 1999-09-02 Wandern in der Greina Ebene        Druckversion

 

  Home
  Album
    Divers
    Nino
    Jana
    Familie
    Boot
    Ferien
      2010 England
      2009 April Sardinien
      2008-06-28 Urnäsch
      2008-05-10 Urnäsch
      2004-08-06 Sardinien
      2004-08-06 Sardinien Siedlung
      2004-07-31 La Punt
      2004-04-19 Sylt
      2002-09-21 Ferien in Italien
      2002-07-29 Ferien in Auslikon
      2001-10-20 Ferien auf Salina in Sizilien mit Rätus, Monika, Peter und Sonja
      2001 Zelt-Ferien in Davos Munts
      2001-06-04 Langes Wochenende in Fanas mit Jesse, Simone, Sonja und Peter
      2000-07 Kanuferien in Frankreich
    > 1999-09-02 Wandern in der Greina Ebene
      1998 Neuseeland
      1990 Island
    Pünterswis
    Projekte
  Links
  Kontakt
  Site Map
  Durchsuche www.positron.ch


Wanderung in der Greina-Ebene am 2. und 3. September 2000

Jessy, Simone, Sonja und Peter

Es ist nebelig und kalt doch der Geiss-Käse schmeckt vorzüglich. Grossformat
Simone im neuen ornagen Pulli Grossformat
Sonja in der Tarn-Jacke Grossformat
Jessy mit feiner schwarzer Schokolade im Mund Grossformat
Mit Schiefer lässt sich gut schiefern Grossformat
Klips klips Grossformat
Grossformat
Grossformat
Wir übernachten in der Terri Hütte Grossformat
Grossformat
Grossformat
Am Morgen löst sich der Nebel auf Grossformat
Grossformat
Grossformat
Beachte: Herrlich schweizerisch. (Könnte für Fondue-Werbung verwendet werden.) Grossformat
Aufbruch in die Greina Ebene Grossformat
Baumwollkrausgeblüm erfreut unser Gemüt (oder weiss jemand wie die Dinger richtig heissen?) Grossformat
Die Greina Ebene Grossformat
Grossformat
Grossformat
Grossformat
Grossformat
Nach intensivem Drachenflug, Beschneiung und anderen Strapazen gibt es Zvieri. Peters Wanderschuh (nicht auf dem Bild) ist nach wie vor nass vom Bach. Grossformat
Grossformat
Grossformat
Es hat Schiefer (schwarz, braun, silberig...) Kalkstein und sonstiges Gebröckel. Anfragen zur Entstehung des Sekundär-Kalkes können an Jessy gerichtet werden. Grossformat
Der Anfang vom blauen See. Entlang eines imposanten und schwindelerregenden Fusspfades finden wir zum Stausee hinunter. Grossformat

Nicht auf den Bildern sind die ultimativen Jass-Runden, umgeleitete Bäche, grell leuchtende Raupen und einige andere Augenweiden. Es hat Spass gemacht. Vielen Dank an Simone und Jessy für die Organisation. Und bis auf Bald mit dem Velo in Neuseeland (Jasskarten nicht vergessen).


©2015 Peter Märki, Last Change 2002-07-07