Webseite von Peter Märki    Aktuelle Seite: Album -> Divers -> 2007 -> 1. Quartal -> 2007-01-30 Mentos-Cola light        Druckversion

 

  Home
  Album
    Divers
      2015
      2011
      2010
      2009
      2008
      2007
        4. Quartal
        3. Quartal
        2. Quartal
        1. Quartal
          2007-03-17 Divers
          2007-02-04 Divers
        > 2007-01-30 Mentos-Cola light
          2007-01-01 Divers
      2006
      2005
      2004
      2003
      2002
      2001
      2000
      1999
      1994
      1993
      1991
      1989
      1987
      1986
      1985
      1984
      1981
      1980
      1972
      Undatiert
    Nino
    Jana
    Familie
    Boot
    Ferien
    Pünterswis
    Projekte
  Links
  Kontakt
  Site Map
  Durchsuche www.positron.ch


Mentos Cola - Light!

 

2007-01-30 Im Dienste der Wissenschaft: Experimente auf der Anhöhe von Hombrechtikon.
Peter und André fahren mit dem Velo auf die Bochslen.

Andre hat eingekauft: 6 Flaschen Coca-Cola und viele Mentos (Pfefferminz- und Frucht-Geschmack).

Klick: Grossformat
Klick: Grossformat
André richtet die Kamera ein. Klick: Grossformat

Experiment "Eins"

Achtung: Deckel ab und Mentos rein. Klick: Grossformat
Klick: Grossformat
Huiii! Klick: Grossformat
Klick: Grossformat
Klick: Grossformat
Bravo! Unglaublich. Klick: Grossformat
Kurzfilm: 20070130_140648_mentos_cola.avi (1.8 MB)

Hintergrundinformationen für Interessierte

Der Überzug der Mentos enthält eine grosse Menge an Mento-Hydro-Bicarbonat (daher auch der Name Mentos). Dieses reagiert mit dem im Cola enthalten Kohlendioxid und bildet Mento-Carbosteinum und viel gasförmiges Mentoxidol (absolut ungiftig). Damit ist die intensive Schaumbildung nicht mehr erstaunlich.

 

Reaktionsformel (vereinfacht, die Zwischenstufe über Mento-Bicarbosteinum ist nicht enthalten):

Me2H2 + Co2 N2 -> MeH3 + MeCo2

Obwohl die Reaktion leicht exotherm ist, beginnt das Cola nicht zu sieden (wie von teils Zuschauern vermutet).

 

Tipp: Trinken Sie kein Cola, wenn Sie bereits ein Mentos kauen!


Experiment "Zapfen"

Und jetzt die Steigerung: 6 Stück Mentos in Alufolie wickeln. Klick: Grossformat
Zapfen formen und in die Flasche. Deckel gerade wieder drauf. Klick: Grossformat
Wir erwarteten eine heftige Explosioin ...

 

Die Flasche lassen wir einige Zeit in sicherem Abstand liegen. Es regt sicht nichts. Der Druck ist nicht umwerfend. Tja: nicht gelungen.

Klick: Grossformat

Experiment "Loch"

Klick: Grossformat
Cool, spritzt bis hoch in den Baum ... und das recht lange. Klick: Grossformat
Fertig. Klick: Grossformat
Klick: Grossformat
Die Mentos schäumen noch ein bisschen. Klick: Grossformat
Zum Schluss: Das Experimentieren mit Cola und Mentos kann ich sehr empfehlen. Das Experimentieren ist nämlich besser als Cola trinken und Mentos essen, denn beides ist ungesund.

©2015 Peter Märki, Last Change 2007-02-03