Webseite von Peter Märki    Aktuelle Seite: Album -> Projekte -> Ballondruck        Druckversion

 

  Home
  Album
    Divers
    Nino
    Jana
    Familie
    Boot
    Ferien
    Pünterswis
    Projekte
      2010 Blindstrom-Modulator
      Bionx Zweitakku
    > Ballondruck
      Ballon Flugdauer
  Links
  Kontakt
  Site Map
  Durchsuche www.positron.ch


Ballon: Vom ersten Blas bis zum letzten Päng

2010-07-18

Es hat mich seit einem Zeitchen immer mal wieder Wunder genommen, wie gross der Druck in einem Ballon ist. Jetzt hab ich es gemessen.
Druck in Abhängigkeit vom Luftvolumen im Ballon.

Bei einem "Standardballon" ist der Druck zu Beginn recht gross, sinkt dann ab und steigt gegen Ende wieder an. Dieses Verhalten spürt man auch beim Aufblasen. Kinder haben oft Mühe am Anfang beim Aufblasen.

 

Die kleineren Ballone zeigen dieses Verhalten auch. Allerdings  ist das Volumen vom ersten Mess-Schritt so gross, dass dieser Peak im Diagramm gar nicht sichtbar ist. Vielleicht mache ich diese Mess-Serie später einmal neu und besser.

 

Testaufbau: Mit einem Ventil kann ich immer wieder ein fixes Luftvolumen von 0.247 Liter in den Ballon lassen. Nach dem Volumenstoss warte ich einige Sekunden und messe den Druck. Der Druck im Ballon ist im Verhältnis zum absoluten Luftdruck klein: Der Fehler durch die Kompression der Luft ist daher maximal ca. 30%. Eine wirkliche Präzisionsmessung ist es also nicht.

Klick: Grossformat
Ballon gelb "Standardballon". Klick: Grossformat
0 Liter. Klick: Grossformat
0.7 Liter. Klick: Grossformat
2.7 Liter. Klick: Grossformat
6.7 Liter. Klick: Grossformat
16.1 Liter. Klick: Grossformat
Päng, das wars. Klick: Grossformat
"Wasserballon". Klick: Grossformat
Leer. Klick: Grossformat
0.2 Liter. Klick: Grossformat
0.5 Liter. Klick: Grossformat
Päng. Klick: Grossformat
Modellierballon Qualatex 260Q. Klick: Grossformat
Leer. Klick: Grossformat
0.2 Liter. Klick: Grossformat
Klick: Grossformat
Päng. Klick: Grossformat

©2015 Peter Märki, Last Change 2011-08-17