Webseite von Peter Märki    Aktuelle Seite: Album -> Familie -> 2001-02-11 Besichtigung NEAT-Basis-Tunnel, Baustelle Sedrun        Druckversion

 

  Home
  Album
    Divers
    Nino
    Jana
    Familie
      Familienfest Juli 2003
      2003-04-05 Konkubinenausflug
      2003-02-27 Spazieren mit Monique Paul und Paulito
      2002-07-20 Besuch in Adetswil
      2002-02-24 Geburi Peter
    > 2001-02-11 Besichtigung NEAT-Basis-Tunnel, Baustelle Sedrun
      2001-11-04 Zeichnungen und Texte von Ursina
      2001-07-17 Mit Ursina, Leonie, Sonja und Peter beim Zwärg Bartli in Brunwald
      2000-12-02 Geburtstagsfest vom Paul auf dem Zürichsee
      2000-09-09 Familienzusammenkunft Maerki in Richterswil
      1999-10-30 Besuch der Son Schu Wetz
      1999 Begehung Bahntrasse Uerikon-Bauma-Bahn
      1999-06-20 Familienausflug auf die Mettmenalp
      1999-05-09 Geburtstagsfest von Monique
      1999-01-10 Wollishofen Wanderung
      1998 Geburi Paul
      Diverse Jahre Tonbildschauen
    Boot
    Ferien
    Pünterswis
    Projekte
  Links
  Kontakt
  Site Map
  Durchsuche www.positron.ch


Besichtigung NEAT-Basistunnel, Sedrun, 2001-02-11

Peter Märki, 2001-01-28

Dank Moniques Organisation und Yves Einladung konnten wir am 2001-02-11 die Baustelle vom NEAT-Basistunnel in Sedrun besichtigen. Es kamen mit: Monique, Paul, Hans, Leila, Paulito, Simon, Peter, Sonja, Theo, Theres, Werner, Rémy, Friedrich, Heinrich und nochmals Heinrich und Paul und der vierte Paul. Cornelia ist mit zwei Bekannten spazieren gegangen. Stephan und Natalie blieben wegen einem gesperrten Pass stecken...und erreichten Sedrun leider nicht.

 

Zuerst hörten wir den Diavortrag von Yves und anschliessend genossen wir das Zmittag im Hotel Mira. Grossformat
Mit zwei "Büssli" zur Baustelle. Grossformat
Helm, Funk und Mänteli fassen. Grossformat
Fahrt in den Zugangsstollen. Dunkel, holpertipolter. Grossformat
Es ist Schichtwechsel. Die Arbeiter steigen aus dem Lift.
Die Fahrt 800 m in die Höhe dauert nur eine Minute! Wer weiss, vielleicht kann man in einem Jahr auch als Besucher in die Tiefe?
Grossformat
Wir werden geich zu Beginn mit einer Sprengung begrüsst. Drei mal Hupen, Ohren zu und Mund auf. Dumpfes Grollen, alles bebt. Das waren 600 kg Sprengstoff. Bald kommt die Abluft nach
oben. Die Abluft ist gemischt mit giftigen Gasen. Damit wir später nicht mit starken Kopfschmerzen geplagt werden, verziehen wir uns in den hinteren Teil des Zugangsstollens.
Grossformat
Es ist sehr lärmig. Dank dem Funk können wir Yves Erläuterungen hören. Grossformat
Monique, die erfolgreiche Organisatorin der Besichtigung.. Grossformat
Yves am Mikrophon. Grossformat
Der heutige Lift wird bald durch einen grösseren ersetzt. Grossformat
Wer hat den Photographen bemerkt? Simon lacht. Grossformat
Der Lastwagen bringt 40° warmen Aushub durch den Zugangsstollen ans Tageslicht. Grossformat
Die Hummelgrummel-super-Maschine. Den richtigen Namen kenne ich nicht, es sieht aber spannend aus. Grossformat
Seiltrommel für den Lift. Links und rechts blaue Bremsbacken. Grossformat
Viel Staub. Beim Blitzen sind die Staubteilchen gut sichtbar. Grossformat
Unsere Mänteli leuchten hell. Grossformat
Steuerungskasten. Grossformat
Grossformat
Hier wird der Antrieb des neuen Lifts verankert. Grossformat
Die neuen Seile werden durch dieses Loch zur Umlenkrolle geführt. Grossformat
Eine Liftladung Geröll wird in den Silo gekippt. Grossformat
Klappen verschliessen den Luftschacht, damit keine Steine in die Tiefe fallen können. Grossformat
Wieder in der Sonne. Hans, Leila und Paul. Grossformat
Links (leider nur schlecht sichtbar) der Eingang des Stollens. Grossformat
Mit dem Lift zum Infozentrum. Grossformat
Yves zeigt vieles im Infozentrum.

Pauls Kommentar zur Führung von Yves:
a) Fachlich: Perfekt (ist ja selbstverständlich)
b) Didaktisch: Gute Struktur, klare Ansagen, dem Publikum angepasst. Also auch perfekt (ist gar nicht selbstverständlich).

Grossformat
Vor der Rückreise noch eine kleine Verpflegung. Grossformat
Monique und Yves. Grossformat
Vielen Dank Monique für die Organisation und Yves für die Führung (bei diesem schönen Wetter). Grossformat
Weitere Infos zum Basistunnel:

www.basistunnel.ch
www.alptransit.ch

Das war's.
Gefallen? Langweilig? Reaktionen sind immer willkommen.


©2015 Peter Märki, Last Change 2002-07-07